Zurück Home

Die “Bär” Fontaine


    Links und rechts der “Bär” Fontaine befanden sich zwei große Tröge zum Tränken des Viehs. Die Fontaine wurde vermutlich kurz nach dem Bau der Wasserleitung in der ersten Hälfte des 15. Jahrhunderts errichtet.

    Der “Bär” ist heute die einzige Erinnerung an Tabor, wo ungezählte Karawanen und Viehherden passierten. Tabor ist heute nicht mehr zu sehen, verschwunden unter Gebäuden, Parkplätzen und Autos.

Han und Čardak


    Unter der Vielzahl der Gebäude Pločes befand sich das sogenannte Han und Čardak. Ein ebenfalls integrierter Bestandteil von Tabor. Han und Čardak waren ein langer einstöckiger Bungalow und ein zweistöckiges Gebäude, eines nach dem anderen gebaut. Sie waren gedacht als Aufenthaltsraum für Händler nach der Quarantäne.

    Wie auch immer, Han und Čardak wurde oft als Quarantäneraum genutzt, also als Lazarett.