Zurück Home

Osmanische Soldaten – Kuriere


    Am Anfang sagten wir Ihnen, dass osmanische Soldaten die Grenzen Dubrovniks nicht überschritten. Tatsächlich taten sie es, aber in friedlicher Mission als Kuriere auf der Strecke Istanbul – Neapel. Sie kamen sehr häufig, und wie alle anderen mussten auch sie die Quarantäne durchlaufen. Sie wurden in diesem Haus untergebracht, weshalb es die Bezeichnung Janitscharenlazarett erhielt.

Wer waren Janitscharen?


    Die Bezeichnung Janitscharen kommt von der osmanisch-türkischen Redewendung yeni çeri, was so viel heißt wie “neue Armee”.

    “Neue Soldaten” waren Christen vom Balkan, die im Kindes oder Jugendalter osmanische Bedienstete wurden, um in Istanbul zu Elitesoldaten erzogen zu werden. Diese unbarmherzige Praxis des Entführens junger Christen wurde auch während des osmanischen Eroberungsfeldzuges durchgeführt, wenn neue Soldaten gebraucht wurden. Etwa alle fünf Jahre wurden aus vierzig Häusern je ein männliches christliches Kind requiriert.

    Die Janitscharen betrachteten sich als persönliche Garde des Sultans und empfanden deshalb besonderen Stolz.

Mannequins der Lazarette


    Die osmanischen Beamten suchten die christlichen Kinder nach bestimmten Bedingungen aus. Ausgenommen waren Familien, die nur ein männliches Kind hatten. Es gab auch andere Regeln, die Jungen aus der Auswahl ausschlossen. Diese Regeln waren interessant, denn sie zeigen, dass die Osmanen gut gewachsene und tüchtige, vollkommen unerfahrene, junge Menschen suchten, perfekt geeignet zur Umerziehung.

    Sie nahmen keine jungen Leute aus Istanbul, “weil sie dem Makel dieser Stadt nach Schamlosigkeit lernten”, ebenso keine Söhne dörflicher Oberhäupter, “weil diese Oberhäupter häufig Schurken seien und ihre Söhne ähnlich.” Ebenfalls nicht in Frage kamen Schwätzer, sehr Große, sehr Kleine und Bartlose.

    Die Janitscharenkuriere aus diesem Haus waren offenkundig die attraktivsten Burschen in den Lazaretten. Schon lange gibt es sie nicht mehr, doch sind sie nicht vergessen. Im Janitscharenlazarett war bis vor kurzem die Poststelle.